zur Navigation springen
Mecklenburg-Vorpommern

23. September 2017 | 23:50 Uhr

600 000 Urlauber in Rostock

vom

svz.de von
erstellt am 02.Mär.2011 | 06:44 Uhr

Rostock | Rekordzahlen im Tourismus: Mit knapp 1,5 Millionen Übernachtungen hat die Hansestadt Rostock 2010 ihren Höchstwert erreicht. "Damit haben wir sogar den Rekord von 2007 übertroffen", sagt Matthias Fromm, Direktor der Tourismuszentrale Rostock/Warnemünde und Geschäftsführer der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing (RGTM).

Anfänglich schwache Zahlen verbuchte das Hotel- und Gastgewerbe in den Monaten Januar und Februar. Grund dafür: Der strenge und lange Winter machte den Urlaubern einen Strich durch die Rechnung. "Im Ostseebad wurden viele Buchungen storniert und auch bei uns Veranstaltungen in das zweite und dritte Quartal verlegt", sagt Mathias Freiheit, Hoteldirektor vom Steigenberger Hotel Sonne und der Kleinen Sonne. Bereits im Frühling konnten die Gasthäuser das Defizit vom Jahresbeginn ausgleichen.

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Übernachtungen um 7,3 Prozent angestiegen. Allein das Seebad konnte ein Wachstum von 4,1 Prozent verbuchen. An Ankünften verzeichnete die Hansestadt mit 594 554 Urlaubern ein Plus von 7,9 Prozent. "In Warnemünde erhöhten sich die Ankünfte um 2,8 Prozent", so Fromm. Die Ursache für die erhöhten Zahlen sieht der RGTM-Geschäftsführer im steigenden Interesse am Deutschlandtourismus. "Sie kommen wegen dem Strand und der Ostsee zu uns", sagt Fromm. Aber auch die Zahl an ausländischen Touristen ist 2010 angestiegen. Sie machen Ein-Fünftel aller Gäste aus. Mit 300 000 Übernachtungen liegen vor allem Feriengäste aus Schweden weit vorn.


>> Alles ausführlich und mit Hintergründen lesen Sie in den NNN und im Epaper.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen