Wegen Coronakrise : Zahl der Asylbewerber in MV um ein Drittel gesunken

von 22. April 2020, 18:11 Uhr

svz+ Logo
Flüchtlingsunterkunft Stern Buchholz ist noch ein Flüchtling in Quarantäne.
Flüchtlingsunterkunft Stern Buchholz ist noch ein Flüchtling in Quarantäne.

484 Menschen stellten im ersten Quartal einen Antrag. Einschränkungen im Reiseverkehr durch Covid-19 lassen Zahlen sinken

Schwerin | Seit Ausbruch der Corona-Pandemie kommen deutlich weniger Asylbewerber in Mecklenburg-Vorpommern an. 484 Menschen stellten in den ersten drei Monaten dieses Jahres im Land einen Erstantrag auf Asyl, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf ) gestern unserer Redaktion mit. Nur vier Flüchtlinge kamen 2019 über die polnische Grenze Gegenüb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite