zur Navigation springen

Kriminalitätsstatistik : 3647 Täter in MV sind 60 und älter

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

LKA: Seniorenkriminalität um 13,2 Prozent gestiegen

von
erstellt am 08.Apr.2014 | 07:38 Uhr

Alter schützt vor Straftaten nicht. Wie aus der kürzlich veröffentlichten Kriminalitätsstatistik des Landeskriminalamtes (LKA) hervorgeht, kamen 2013 in Mecklenburg-Vorpommern 3647 Menschen im Alter von 60 Jahren und älter mit dem Gesetz in Konflikt. Etwa ein Drittel von ihnen sind Frauen.

Während der Anteil jugendlicher Tatverdächtiger in den letzten zehn Jahren um 61,2 Prozent gesunken ist, stieg der Anteil der Senioren laut LKA im selben Zeitraum um 13,2 Prozent. „Es gibt immer mehr ältere Menschen in der Bevölkerung“, sagt LKA-Sprecher Michael Schuldt und macht die demografische Entwicklung für den steigenden Anteil von Senioren am Kriminalitätsgeschehen verantwortlich.

Auch die Anzahl der Älteren unter den Kriminalitätsopfern steigt kontinuierlich. Im vergangenen Jahr waren im Nordosten 1287 Menschen im Alter von 60 Jahren und älter betroffen. Das ist ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 9,8 Prozent.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert Konsequenzen. „Bei der Aus- und Weiterbildung von Polizeibeamten muss stärker auf das Phänomen eingegangen werden“, sagte Christian Schumacher, GdP-Landesvorsitzender. Täter oder Opfer im Alter über 60 Jahre würden nach Straftaten der Polizei oft hilflos oder emotional angegriffen gegenüberstehen. Beamte müssten für solche Situationen besser ausgebildet und sensibilisiert werden.

Nach Angaben aus dem Bundeskriminalamt (BKA) nehmen einfache Körperverletzungsdelikte, Beleidigung, Nötigung, Hausfriedensbruch und Tankbetrug bei der Generation 60 und älter zu.

Auch die Justiz reagiert. Ein Senioren-Trakt im Gefängnis wäre im Bedarfsfall denkbar, hieß es aus dem Schweriner Justizministerium.


 



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen