zur Navigation springen

Winterdienst MV : 36.000 Tonnen Streusalz eingebunkert

vom

Die Straßenmeistereien im Land sind für die kalte Jahreszeit gewappnet.

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 21:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern ist nach Angaben des Verkehrsministeriums für den bevorstehenden Winter gewappnet. In den sieben Autobahnmeistereien und 24 Straßenmeistereien des Landes seien die Maschinen und das Winterdienstmaterial überprüft und für den Einsatz vorbereitet worden, erklärte Minister Christian Pegel (SPD) in Schwerin. Rund 36.000 Tonnen Streusalz seien in Hallen und Silos eingelagert worden. Daneben stünden mehr als 150 Kilometer Schneezäune bereit.

Zum Ausbringen des Streuguts und zum Räumen der Straßen verfügten die Meistereien über einen Fuhr- und Gerätepark von mehr als 200 Fahrzeugen. Dieser werde durch noch einmal so viele Fahrzeuge von Vertragspartnern ergänzt, die mit landeseigenen Schneepflügen und Streutechnik ausgestattet würden. 750 Straßenwärter betreuten im Nordosten ein Netz von 1935 Kilometern Bundesstraße, 3357 Kilometern Landesstraße, 1250 Kilometern Kreisstraße sowie 568 Kilometern Bundesautobahn. Pegel appellierte auch an die Verkehrsteilnehmer: Wintergerechte Reifen und eine angepasste Fahrweise seien geboten.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen