zur Navigation springen

Tourismus in MV : 300 000 Urlauber zu den Feiertagen in MV

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Weihnachten und Silvester volle Hotels – 1,1 Millionen Übernachtungen gebucht

Jubel in der Tourismusbranche: Mehr als 300   000 Urlauber werden Weihnachten und Silvester in Mecklenburg-Vorpommern verbringen. Hoteliers und Inhaber anderer Unterkünfte im Nordosten rechnen mit knapp 1,1 Millionen Übernachtungen. Das geht aus einer Umfrage des Landestourismusverbandes unter 300 touristischen Unternehmen hervor.

Rund um den Heiligen Abend werde eine durchschnittliche Auslastung von rund 50   Prozent erwartet – etwa 100   000 Gäste. „Das ist ordentlich“, so die Einschätzung von Verbandssprecher Tobias Woitendorf. Dabei seien touristische Zentren und Häuser entlang der Ostseeküste besser besucht als Angebote im Binnenland, größere Hotels stärker nachgefragt als kleinere Pensionen. Schwer hätten es vor allem Vermieter von Ferienwohnungen. Von den zahlreichen Angeboten im Land stünden über die Weihnachtsfeiertage noch viele frei.

Das liege unter anderem daran, dass sich ein Großteil der Urlauber einen Rundum-Service wünscht. „Sie wollen dem Trubel Zuhause entfliehen, es sich zum Fest gemütlich machen und sich etwas gönnen“, erklärt der Tourismusexperte. Besonders beliebt seien daher Häuser, die spezielle Wohlfühl-Pakete arrangieren – mit geschmücktem Weihnachtsbaum, Festmenü und kleinen Veranstaltungen. Auch das Interesse an Wellness-Angeboten werde immer größer.

Das Hauptgeschäft im Dezember konzentriere sich aber auf die Tage zwischen den Jahren. „Zu Silvester ist die Buchungslage deutlich besser als zu Weihnachten“, gibt Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landestourismusverbandes, zu verstehen „Es ist ein kurzer Moment der Hochsaison. Viele Häuser sind ausgebucht.“ So erwarten die Hotels über die Jahreswende eine Auslastung von rund 90 Prozent. „Es kommen etwa 200  000 Gäste. Dann sind die Gästehäuser an der Küste und im Binnenland auch nahezu gleich stark nachgefragt“, fügt Woitendorf hinzu. Insgesamt gehe der Verband im Dezember von mehr als einer Millionen Übernachtungen aus – etwa so vielen wie im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Damit schließe die Tourismusbranche das Jahr 2014 voraussichtlich mit einer positiven Bilanz ab – trotz engem Sommerferienkorridor und Fußball-Weltmeisterschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen