30 Jahre Mauerfall : Der Pflaumenkuchen von Markus Wolf und das Ende der DDR

von 04. November 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Anfang vom Ende: die Großdemonstration auf dem Ost-Berliner Alexanderplatz am 4. November 1989.
Anfang vom Ende: die Großdemonstration auf dem Ost-Berliner Alexanderplatz am 4. November 1989.

Am 4. November 1989 demonstrierten 500.000 Menschen auf dem Alexanderplatz: „Stell dir vor, es ist Sozialismus, und keiner geht weg!“

Mit Herzrhythmusstörungen muss Christa Wolf ins Krankenhaus. Gerade eben noch hat sie vor 500.000 Menschen auf dem Berliner Alexanderplatz ihren Satz „Stell dir vor, es ist Sozialismus, und keiner geht weg!“ gesprochen. Bei der ersten genehmigten nichtstaatlichen Demo in der DDR. Das westdeutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel wird die Kundgebung späte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite