zur Navigation springen

26-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

vom

svz.de von
erstellt am 11.Nov.2013 | 04:08 Uhr

Auf der Landesstraße 17 zwischen Lübz und Karbow ist es in der Nacht zum Sonntag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, bei dem ein 26-Jähriger aus der Region ums Leben kam.

Nach ersten Erkenntnissen kam der Fahrer mit seinem VW Polo aus Richtung Karbow und kam nach einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Anschließend kam das Auto ins Schleudern, stellte sich quer und krachte mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum auf der entgegengesetzten Fahrbahnseite. Der Aufprall war so stark, dass der Fahrer noch an der Unfallstelle verstarb und die Rettungskräfte keine Chance mehr hatten. „Der Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wir mussten schweres Rettungsgerät einsetzen, um ihn aus dem Wrack zu holen“, berichtet Danilo Urbutat von der Freiwilligen Feuerwehr Lübz. Gemeinsam mit seinen Kameraden aus Kreien waren sie im Einsatz vor Ort. Besonders tragisch war der Einsatz für die Kreiener Kameraden, da der junge Mann bei ihnen nicht unbekannt war.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen. Wie es vor Ort hieß, war der Fahrer mutmaßlich nicht angeschnallt. Die Landesstraße war in diesem Bereich zur Bergung und Unfallaufnahme bis zirka 4.30 Uhr voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen