zur Navigation springen

Kandidaten für MV : 14 Parteien wollen zur Bundestagswahl antreten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Über die Zulassung entscheidet der Landeswahlausschuss nach entsprechender Prüfung am 28. Juli

Zur Bundestagswahl am 24. September wollen in Mecklenburg-Vorpommern 14 Parteien ihre Kandidaten ins Rennen schicken. Wie Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes gestern in Schwerin mitteilte, reichten die Parteien fristgerecht ihre Landeslisten mit den Namen der Bewerber ein. Über die Zulassung entscheidet der Landeswahlausschuss nach entsprechender Prüfung am 28. Juli in öffentlicher Sitzung.

Sieben der Parteien konnten laut Petersen-Goes ihre Wahlvorschläge ohne formelle Beteiligungsanzeige einreichen, weil sie im Bundestag oder in einem der Landtage bereits mit mindestens fünf Abgeordneten vertreten sind. Das waren neben CDU, SPD und Linke auch Grüne, FDP, AfD und Freie Wähler.

Darüber hinaus reichten sieben weitere Vereinigungen, die vom Bundeswahlausschuss als Parteien anerkannt wurden, Landeslisten ein: Die Grundeinkommenspartei, die Deutsche Mitte, die Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, die Nationaldemokratische Partei Deutschlands, die Ökologisch-Demokratische Partei, die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative und die Tierschutzpartei.

Bei der Bundestagswahl vor vier Jahren hatte die CDU alle sechs Direktmandate errungen. Außerdem sind SPD und Linke mit je drei, die Grünen mit einem Abgeordneten im Bundestag vertreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen