zur Navigation springen

Staatsanwaltschaft Schwerin klagt an : 13-Jährige vergewaltigt? Zwei Männer angeklagt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

19 und 31 Jahre alte Männer sollen Mädchen über ein Messenger-Dienst kennengelernt und zuhause missbraucht haben.

svz.de von
erstellt am 11.Jul.2017 | 20:45 Uhr

Wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung eines 13-jährigen Mädchens hat die Schweriner Staatsanwaltschaft Anklage gegen zwei 19 und 31 Jahre alte Männer erhoben. Sie sollen das Kind am 19. Mai in dessen Zuhause in Mecklenburg aufgesucht und es gegen dessen erkennbaren Willen missbraucht haben, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilte.

Das Mädchen soll den 19-Jährigen vor der Tat über einen so genannten Messengerdienst kennengelernt und zu sich nach Hause eingeladen haben. Dabei gab es laut Staatsanwaltschaft an, bereits 15 Jahre alt zu sein. Der 19-Jährige behauptet der Anklagebehörde zufolge, die sexuellen Handlungen seien einvernehmlich gewesen. Der 31-Jährige bestreite die Tat. Beide sitzen in Untersuchungshaft.

Einzelheiten zur Tat und zum Wohnort des Mädchens wollte die Staatsanwaltschaft nicht veröffentlichen, um das Kind zu schützen. Nach früheren Angaben der Polizei ereignete sich die Tat in der Nähe von Wismar. Als die Mutter der 13-Jährigen nach Hause zurückkehrte, sei das Duo geflüchtet. Die beiden Tatverdächtigen wohnen im Raum Lübeck.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen