Reform der Grundsteuer : Mecklenburg-Vorpommern will 1,2 Million Immobilien neu bewerten

von 16. Juni 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Grundsteuer für Immobilien soll bis 2025 neu geregelt werden
Die Grundsteuer für Immobilien soll bis 2025 neu geregelt werden

Das Bundesverfassungsgericht hat Bund und Länder aufgefordert, die Grundsteuer neu zu regeln. Bis 2025 müssen Immobilien neu bewertet werden.

Schwerin | Mecklenburg-Vorpommern arbeitet an einer der größten Steuerreformen seiner Geschichte. Von 2025 an muss die Grundsteuer nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes neu erhoben werden. 1,2 Millionen Immobilien sind in Mecklenburg-Vorpommern davon betroffen und sollen in den kommenden drei Jahren neu bewertet werden. 110 zusätzliche Mitarbeiter sin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite