Rehna/Rostock : 100 Radfahrer strampeln sich für den Zoo ab

<fettakgl>Der Weg der</fettakgl> 100 Radfahrer führte auch durch Gadebusch. Foto: André Axmann
Der Weg der 100 Radfahrer führte auch durch Gadebusch. Foto: André Axmann

Etwa 100 Radfahrer haben eine Rundreise von Rostock aus über Neubukow, Poel, Dassow, Gadebusch, Wittenburg, Mueß, Neukloster und Bützow absolviert. Sie nahmen damit an der 13. Zootour Rostock teil.

svz.de von
22. Juni 2012, 03:25 Uhr

R/ehna/Rostock | Etwa 100 Radfahrer haben eine Rundreise von Rostock aus über Neubukow, Poel, Dassow, Gadebusch, Wittenburg, Mueß, Neukloster und Bützow absolviert. Sie nahmen damit an der 13. Zootour Rostock teil. Mit dieser Aktion wird der Bau des Darwineum im Rostocker Zoo unterstützt, wofür ein Sponsor pro geradeltem Kilometer und Teilnehmer Geld zur Verfügung stellt. In diesem Jahr kamen so 35 000 Euro zusammen, zuvor hatten sich seit 2004 in der Summe der Vorjahre 240 000 Euro durch etwa 4000 Kilometern mit 920 Radsportlern angesammelt.

Für die Sicherheit des Fahrerfeldes begleiteten mehrere Fahrzeuge des DRK sowie der Polizei die Kolonne. Für die Pausen-Verpflegung war ein mehrköpfiges Team des Zoos unterwegs. Einer der sportlichen Höhepunkte war der Sprint, der ohnehin schon schnell fahrenden Radler. Wurde die Fahrbahn durch die Polizei seit dem Start um 3 Uhr laufend in kurzen Abschnitten von etwa 1 km für ca. 3 Minuten gesperrt, waren die Sicherheitsmaßnahmen beim Wettfahren deutlich anspruchsvoller. Für den 5-km-Sprint wurde gegen 8.40 Uhr der komplette Abschnitt zwischen Roduchelstorf und Rehna für fast 15 Minuten voll gesperrt.

Die schnellsten Radler absolvierten diese Strecke in etwa fünf Minuten, wer es gemächlicher angingen ließ, war jedoch auch nach nur acht Minuten am Ziel. Kurz nach 16 Uhr erreichte die Fahrradkolonne unfallfrei und unter dem Beifall vieler Zuschauer wieder Rostock.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen