100 000 Euro teurer Hirsch weg

050707bronzenerhirsch2000topthema.jpg

von
21. Januar 2008, 06:43 Uhr

Friedrichswalde (dpa/mv) - Ein auf 100 000 Euro geschätzter Bronze-Hirsch ist aus einem Wald bei Friedrichswalde (Kreis Parchim) gestohlen worden. Die Statue stand nach Angaben der Polizei vom Donnerstag seit 1914 vor dem Mausoleum der Familie von Wedekind. Die Grabstätte sei nicht eingezäunt und ein beliebtes Ziel für Wanderungen. Die Diebe hätten die Verankerung zwischen der Figur und dem Betonsockel durchtrennt. Die Statue habe die reale Größe eines ausgewachsenen Hirsches.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen