zur Navigation springen
Brandenburg

24. August 2017 | 09:00 Uhr

Zwei Pkw ausgebrannt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Feuer in Fürstenwalder Tiefgarage ausgebrochen / 15 Fahrzeuge beschädigt

Zwei Fahrzeuge – ein Opel und ein BMW – gingen Sonntagnacht in einer Tiefgarage in Fürstenwalde (Oder-Spree) in Flammen auf und brannten komplett aus. Insgesamt waren 15 Autos in der Garage, die zu einem Mehrfamilienhaus gehört, abgestellt. Alle sind mit einer klebrigen Schicht aus Ruß und Löschschaum bedeckt. Wie hoch der Sachschaden ist, dazu konnte die Polizei am Montag noch keine Angaben machen. Auch zu den Ursachen hält sie sich bedeckt. „Kriminaltechniker haben Spuren gesichert, ein Brandursachenermittler wird ein Gutachten erstellen“, teilte ein Polizeisprecher mit. Eine Anwohnerin hatte kurz vor Mitternacht Rauch gerochen, beim Blick aus dem Fenster sah sie dicken Qualm aus der Garageneinfahrt aufsteigen und alarmierte die Feuerwehr. „Der Rauch war unglaublich dicht“, schildert der Einsatzleiter der Fürstenwalder Feuerwehr, Thomas Rabbel. Fast drei Stunden kämpften 54 Kameraden aus Fürstenwalde und den umliegenden Ortschaften gegen Flammen und Rauch. Gleichzeitig mussten rund 60 Bewohner des Mehrfamilienhauses ihre Wohnungen verlassen. Am Ende durften alle in ihre Wohnungen zurückkehren, nachdem diese von der Feuerwehr mit Kohlenmonoxid-Sensoren kontrolliert worden waren. Bis die Anwohner wieder an ihre Fahrzeuge herankommen, dürften noch einige Tage vergehen. Die Polizei hat die Tiefgarage als Brandort gesperrt.  

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 04:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen