zur Navigation springen

Olympiade : Unterstützung und Kritik für Olympia-Initiative

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Eine Bewerbung Berlins wäre für Brandenburg ebenfalls ein großer Gewinn. Doch nicht alle sind begeistert.

Die Idee einer erneuten Olympia-Bewerbung Berlins stößt in Brandenburg auf Unterstützung, aber auch auf Kritik. Während aus der Landesregierung und von Naturschützern Zustimmung kommt, verwiesen Vertreter einiger Fraktionen im Potsdamer Landtag auf dringendere Probleme wie den Bau des künftigen Hauptstadtflughafens.

Der Sprecher des Sportministeriums, Stephan Breiding, sagte: „Wir würden eine Bewerbung Berlins sehr begrüßen.“ Im Falle einer Kandidatur Berlins für die Sommerspiele 2024 oder 2028 könne Brandenburg auch Sportstätten für einen Teil der Wettkämpfe anbieten. Das grüne Umland von Berlin würde auch touristisch von Olympischen Spielen in der Hauptstadt profitieren, meinte Breiding. Auch Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sicherte die Unterstützung zu. Der Landessportbund unterstützt die Berliner Olympia-Initiative ebenfalls. Etwa mit der Regatta-Strecke auf dem Beetzsee in Brandenburg/Havel könne das Land eine international wettkampftaugliche Sportstätte anbieten, sagte Hauptgeschäftsführer Andreas Gerlach. Für den Frauenfußball biete Cottbus ein geeignetes Stadion und für Reitwettbewerbe gebe es in Neustadt/Dosse (Ostprignitz-Ruppin) geeignete Arenen.

Selbst die Umweltschutzorganisation Bund unterstützt eine Olympia-Bewerbung Berlins. Olympische Spiele könnten in Berlin so ausgerichtet werden, dass sie unter ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten akzeptabel seien, hieß es.

Im Potsdamer Landtag wurden indes auch kritische Stimmen laut. Linken-Fraktionschefin Margitta Mächtig meinte: „Ich weiß nicht, welche Probleme Berlin nicht hat, dass es sich jetzt um so eine Bewerbung kümmert.“ Ihr Amtskollege von der FDP, Andreas Büttner meinte, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sollte sich lieber darum kümmern, dass der Hauptstadtflughafen BER fertig werde. Die Grünen äußerten sich ebenfalls kritisch.

1993 war eine Bewerbung der Hauptstadt für die Sommerspiele im Jahr 2000 gescheitert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen