Bessere Versorgung dank Digitaltechnik : Wenn das EKG aufs Handy kommt

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 11. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Das EKG auf dem Handy oder Tablet: Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (l.) und Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher informieren sich über ein Modellprojekt für die schnellere Erstversorgung von Patienten.
Das EKG auf dem Handy oder Tablet: Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (l.) und Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher informieren sich über ein Modellprojekt für die schnellere Erstversorgung von Patienten.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher informiert sich über Modellprojekt für Herzinfarktpatienten

Brandenburgs Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) war in ihrem Element. „Hier bin ich ja fast zu Hause“, sagte sie im Innenhof der Lehrrettungswache der Berliner Feuerwehr in der Voltairestraße gleich beim Bahnhof Alexanderplatz. Viele Jahre lang war die Medizinerin auf einem Berliner Notarztwagen unterwegs. Am Mittwochabend allerdings woll...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite