Corona-Pandemie in Brandenburg : Weitere 500 Millionen Euro Kredite

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 04. Mai 2021, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Im Nachtragshaushalt sollen noch einmal bis zu 515 Millionen Euro Kredite aufgenommen werden.
Im Nachtragshaushalt sollen noch einmal bis zu 515 Millionen Euro Kredite aufgenommen werden.

Land Brandenburg greift noch einmal zur Bewältigung der Corona-Krise tief in die Kasse.

Brandenburgs Kabinett hat am Dienstag beschlossen, neue Kredite in Höhe von bis zu 515 Millionen Euro aufzunehmen. „Damit können wir auch weiterhin auf notwendige und unabweisbare Bedarfe infolge der anhaltenden Coronavirus-Pandemie schnell und angemessen reagieren “, sagte Finanzministerin Katrin Lange (SPD). Der laufende Haushalt 2021 sah bislang ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite