Landtagswahl 2019 : Weg für undenkbare märkische Koalition

svz_plus
<p>Der Potsdamer Landtag von innen.</p>
Foto:

Der Potsdamer Landtag von innen.

Gibt es in Brandenburg 2019 den Tabubruch mit Regierung aus CDU und Linken?

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

von
12. April 2018, 21:00 Uhr

In dem Land, das einst als ostdeutsche Hochburg der SPD galt, gibt es immer mehr Anzeichen dafür, dass nach der nächsten Landtagswahl im Herbst 2019 eine Koalition von CDU und Linken zumindest nicht mehr ...

Jetzt registrieren, um SVZ+ Artikel zu lesen

Mit SVZ+ bieten wir exklusiv für Sie aufbereitete Inhalte. Die Registrierung ist kostenlos und es werden keine Daten an Dritte weitergegeben. Für unsere Abonnenten ist die Anmeldung mit bestehenden Zugangsdaten möglich. Mehr über SVZ+ erfahren Sie hier.

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

kostenlos registrieren

Passwort vergessen

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse ein und wir schicken ihnen einen Link mit weiteren Schritten!

Bitte eine gültige E-Mail-Adresse eingeben

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse kann keinem Konto zugeordnetwerden. Bitte registrieren Sie sich neu.

zurück

* Pflichtangabe

Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung, um weiter svz+ Artikel lesen zu können.

Dazu fordern Sie bitte einen neuen Bestätigungs-Link an, der Ihnen per E-Mail zugesendet wird.

In mde nad,L ads sietn asl uetthsesodc bHchgrou erd SDP gatl, itgb se meirm herm hcenniAez aü,rdf ssda ncah der ntänhecs swhLdlngaata im sbreHt 9021 iene iiatnolKo ovn UCD udn kninLe ntezdmusi nihct ehmr alseeshocsguns i.ts

efU-DenLdsacCh Iong nbetfSlene asjdleflne nieüdtkg hfamherc na, nhca red Ldtnlaaagwsh mti nella eateinPr Geeäscphr nüherf uz olnwel – uach tmi AfD udn nneL.ki deäcrinnhnskE gfeüt er ,unihz sasd inh mit snLf-hcaefeAdD nsaerAd zibKlat ag„r “itshnc dvneiebr und re sla ihsrCt rüf neei oliPitk dre hneslNbiäteec dun red arnezoTl .tneeiret sWa ein nsdniBü mit der DfA t itilpimz tehsaßiclsu – mi stiedrUhenc uz enier iKnotlaoi itm erd na,rLkisetpi die bei ilneev häCrn-genUADn wegen der EetnnDSrheieg-Vga der nLniek sal buhTrcaub gil.t

etfnblneSe ektäerrl ors,ga ied rdnrnegbeaBur DUC sei ei,tbre i„ed teciilspoh rlenarFeebh zu e.irwet“nre Udn im herpscGä mit edr „gZed“nitiBu-l astge hcua edi ienezvraddntLsoes red ,ikLenn Bnngsbreadur lositiizSnamienr aiaDn ,olzeG esi ßgüreeb s,e assd eSlntefbne uach tim rerhi aertPi sheenprc lew.ol cIh„ ,iendf terkmeonaD essünm tiaimnendre enred .nnökn“e

rFü die hneweciuhlögn hnungäAner bigt se eehrrem e:trgdüinHern Zum einen sti eid eakiinrtpsL in genrnudbaBr iwet ovn rde iladtitäkaR ueewhrsdettsc dbvseädnnreLae .eetnfntr Site 0029 its dei eirPta an der eerggiRnu tbtegilei. Und imt dme euentihg vniaertFnkrnsoozedist im Lnd,taag Rfal ti,fCerrfsohs tlestel eid Lkine wzsieteei edn n,mftichiasierWtsstr red ibe htrnnnmeeeUr dnu riefäWhnntotktarifsunsc fua ketespR tßsei.

mI gndtLaa esi die treiaP ine äer„rvllchssei treP,“nar ohb bneltfneeS lzcihrük vrr.ohe nGaz endsra ide mkeiärhsc SPD: Dei teirPa sit retiezd achn Knetärf iad,eb eihr iteegins obrcguHh zu evreiern.l Mti rde gtctreheiense mretrsieoegKefibsr dnu neemi fsrolnaeb sieprteäisMdnintern irlvepnees die mkrciänhes olmaitSkzdaronee ierh hfmlmaerthatw.scäS dUn mi üSedn chstäw ide egschhtArfnäna red .ADf Eni inr,agelebhsW bie med ied DPS os wachsch d,riw sdas iene iatKnlioo von DSP dnu kenLni doer ovn DPS udn UDC ncisehrecrh ihömunglc ist, sit ni derBganbrnu hrscduua .drkanbe

zur Startseite