Corona : Wachsende Kritik an Brandenburgs „2G“-Regel

von 15. September 2021, 18:20 Uhr

svz+ Logo
Auch in Brandenburg gilt künftig eine „2G“-Regel unter anderem in der Gastronomie.
Auch in Brandenburg gilt künftig eine „2G“-Regel unter anderem in der Gastronomie.

Ab diesem Donnerstag dürfen Hotels oder Gaststätten Ungeimpfte ausschließen / Warnampel tritt ebenfalls in Kraft

Die beschlossene 2G-Regel mit mehr Freiheiten für Geimpfte und Genesene in Brandenburg stößt auf zunehmende Kritik - auch in der Wirtschaft. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Brandenburg (Dehoga) hält sie nicht für sinnvoll. „Wir wollen Gastgeber für alle sein“, sagte Dehoga-Präsident Olaf Schöpe am Mittwoch. Man könne nicht eine ganze Mensche...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite