208 Millionen Euro neue Schulden : Tiefer Griff in die Landeskasse

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 29. September 2021, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Finanzministerin Katrin Lange (SPD) spricht während der Landtagssitzung zum Haushaltsplan des Landes für das Jahr 2022. Hinter ihr Ministerpräsident Dietmar Woidke und Kathrin Schneider (beide SPD), Chefin der Staatskanzlei.
Finanzministerin Katrin Lange (SPD) spricht während der Landtagssitzung zum Haushaltsplan des Landes für das Jahr 2022. Hinter ihr Ministerpräsident Dietmar Woidke und Kathrin Schneider (beide SPD), Chefin der Staatskanzlei.

Brandenburgs Landtag debattiert in erster Lesung über den Landeshaushalt

Es ist der drittgrößte Haushalt in der Geschichte Brandenburgs: 1,4 Milliarden Euro finden sich in dem Etatentwurf, über den der Potsdamer Landtag am Mittwoch in erster Lesung debattierte. „Es ist ein sehr ordentlicher und solider Haushaltsentwurf, der sich durch alles mögliche auszeichnet, nur nicht durch Wunschdenken“, sagte Finanzministerin Katrin L...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite