Sportgeschichte : Staub in den Spuren von Jesse Owens

von 03. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Olympischen Ringe und eine kleine Ausstellung befinden sich im Obergeschoss der Schwimmhalle.
Die Olympischen Ringe und eine kleine Ausstellung befinden sich im Obergeschoss der Schwimmhalle.

Zwei Seiten einer Medaille im Olympischen Dorf – die eine erzählt vom Neuanfang, die andere vom Vergessen

Was mag Jesse Owens gedacht haben, als er an jenem Nachmittag im August 1936 als erster ins Ziel kam? Welcher Gedanke war zuerst da, als er pfeilschnell über die Ziellinie schoss? Sieg für Jesse Owens, eine Goldmedaille für einen Afroamerikaner, gewonnen in einem von Rassisten regierten Land? James Cleveland Owens hatte vor der Abfahrt aus den USA erkl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite