Brandenburgs Regierungschef zur Bundestagswahl : SPD muss Wahlen auch in der Mitte gewinnen

von 16. August 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Bei der Bundestagswahl nur nach links zu schielen, reicht Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke nicht.
Bei der Bundestagswahl nur nach links zu schielen, reicht Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke nicht.

Ministerpräsident Woidke rät seiner Partei bei der Bundestagswahl, nicht nur auf Linksruck zu setzen.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) rät seiner Partei, mit Blick auf die Bundestagswahl nicht auf einen Linksruck zu setzen. „Wenn die SPD Wahlen gewinnen will, reicht es nicht, nach links zu schielen. Die SPD muss Wahlen auch in der Mitte gewinnen“, sagte Woidke, der auch Landesvorsitzender ist, in Potsdam. „Es gibt keine linke Politik...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite