zur Navigation springen

So feiert die Landesregierung: : Zwischen Politik und Gänsebraten

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Brandenburgs Landesregierung gibt sich beim Weihnachtsfest traditionell und bodenständig.

Brandenburgs Landesregierung gibt sich beim Weihnachtsfest traditionell und bodenständig. Ministerpräsident Dietmar Woidke und sein Kabinett feiern die Geburt Christi in den heimischen Wohnzimmern. Und auf dem Esstisch stehen meistens Gänsebraten oder Würstchen mit Kartoffelsalat.

Die meisten Gäste wird dabei wohl Bildungsminister Günter Baaske haben: Der Vater einer kleinen Tochter wird „die ganze Verwandtschaft, mit Omas und Opas“ unter dem Tannenbaum begrüßen können. „Insgesamt werden wir 17 sein – und das ist immer höchst amüsant.“ Am Nachmittag wird die ganze Familie den Gottesdienst in der Kirche von Lütte bei Bad Belzig, wo Baaske auch wohnt, besuchen. Und anschließend stehen dann die traditionellen märkischen Würstchen mit Kartoffelsalat auf dem Tisch. Am ersten Feiertag wird es bei Familie Baaske Flugente mit Thüringer Klößen und Rotkohl geben. Und zum Nachtisch vielleicht selbstgebackene Plätzchen. „Ich habs einfach mal versucht, oder wenigstens dabei geholfen“, sagt Baaske. „Angebrannt sind sie zum Glück nicht.“

Auch bei Ministerpräsident Dietmar Woidke steht an Weihnachten ein Besuch im Gottesdienst auf dem Programm. Und so wie bei Familie Baaske gibt es auch in Forst am Heiligen Abend Würstchen mit Kartoffelsalat. Am ersten Feiertag wird dann Woidkes Gattin den traditionellen Gänsebraten zubereiten. Woidke selbst kann nach eigener Aussage „gut kochen“. „Aber meine Frau sagt dann: „Gut, du kannst kochen“, so Woidke.


Der Klassiker: Kartoffelsalat


Ebenfalls zur „Würstchen mit Kartoffelsalat“-Fraktion gehört im Brandenburger Kabinett Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD). Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) dagegen feiert sein Weihnachten in Neuseeland – im Erkneraner Ortsteil Neuseeland, wo er seit vielen Jahren wohnt. Den traditionell im eigenen Garten gefällten Christbaum kann er seiner Frau und den beiden Töchtern in diesem Jahr allerdings nicht bieten – zu viele Nadelgewächse mussten in den letzten Jahren in Vogelsängers Garten schon dem Schmuck der guten Stube dienen. Deswegen kommt der Weihnachtsbaum von auswärts. Zu Weihnachten steht bei der Familie ein Entenbraten auf dem Tisch – und an Sylvester Karpfen, natürlich aus einer Teichwirtschaft in Brandenburg.

Sozialministerin Diana Golze (Linke) feiert Weihnachten zu Hause in Rathenow. Auch hier kommt am Heiligen Abend Kartoffelsalat auf den Tisch, dazu gibt es „Schnitzel und Boulettchen“. Pünktlich um 18 Uhr wird Familie Golze dann vom Weihnachtsmann besucht – doch vor den Geschenken musizieren die Kinder der Familie dann noch für die Erwachsenen. Den ersten Feiertag verbringt die Ministerin dann mit der ganzen Familie bei den Schwiegereltern, wo es Entenbraten, Rotkohl und Klöße gibt. Und Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (parteilos) freut sich an Weihnachten besonders auf ruhige Spaziergänge mit ihrer Familie. „Wir kochen und essen gemeinsam“, sagt die Ministerin. „Und am Heiligen Abend essen wir ganz traditionell Kartoffelsalat und Würstchen.“

Die wohl ungewöhnlichste Weihnachtstradition allerdings pflegt der Brandenburger Finanzminister und ehemalige Sportlehrer Christian Görke (Linke): Nachdem es am Heiligen Abend, den er ganz klassisch mit seiner Familie begeht, ein Frikassee gab, trifft sich Görke am ersten Feiertag mit seinen ehemaligen Abiturienten, die aus ganz Deutschland zu ihren Familien nach Rathenow kommen.


Weihnachts-Volleyball beim Finanzminister


„Gemeinsam spielen wir ,Weihnachts-Volleyball‘“, so der Minister. Pünktlich um 12 Uhr ertönt der Schlusspfiff für die Volleyballer, „da alle pünktlich zur Weihnachtsgans - wie auch ich - am Mittagstisch sitzen wollen. Und am Abend geht’s dann in eine Scheune‎ zum Weihnachtstanz.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen