Eifersuchtsdrama? : Mann im Spreewald getötet

Beziehungstat? Eine Frau liegt schwer verletzt im Krankenhaus, ein Mann ist tot.
Beziehungstat? Eine Frau liegt schwer verletzt im Krankenhaus, ein Mann ist tot.

Vermutlich bei einem Eifersuchtsdrama ist im Spreewald ein 44-jähriger Mann getötet worden. Seine 36 Jahre alte Partnerin wurde am späten Mittwochabend schwer verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Cottbus gestern mitteilten.

svz.de von
04. Dezember 2014, 22:00 Uhr

Vermutlich bei einem Eifersuchtsdrama ist im Spreewald ein 44-jähriger Mann getötet worden. Seine 36 Jahre alte Partnerin wurde am späten Mittwochabend schwer verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Cottbus gestern mitteilten. Am Tatort auf dem Grundstück der Frau in Neu Lübbenau (Dahme-Spreewald) nahmen Beamte den 45-jährigen Ex-Freund der Frau fest.

Oberstaatsanwältin Petra Hertwig sagte: „Wir werden noch heute einen Haftantrag stellen.“ Wie der 44-Jährige ums Leben kam und wie die Frau verletzt wurde, gab Hertwig aus ermittlungstaktischen Gründen nicht an. Die 36-Jährige habe aus ihrem Wohnhaus, in dem sich die Tat abspielte, flüchten und Hilfe rufen können. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Kriminaltechniker sicherten gestern auf dem Grundstück am Rande des Dorfs Spuren. An einem angebauten Schuppen des Wohnhauses brannte es in der Tatnacht, wie es bei der Polizei hieß. Die Flammen griffen nicht auf das Haus über. Ob der 45-Jährige das Feuer legte, sei aber unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen