zur Navigation springen

Weltnichtrauchertag : Jugendliche in Brandenburg rauchen mehr

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Die Zahl junger Raucher liegt über dem Bundesschnitt. Der Griff zur Zigarette wird aber seltener.

Jeder sechste Zehntklässler in Brandenburg greift täglich zur Zigarette. Bei den Erwachsenen liegt der Anteil der Raucher bei etwa einem Fünftel. Bei den Erwachsenen gebe es kaum Unterschiede zum Bundesgebiet, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Jedoch rauchten in Brandenburg deutlich mehr Menschen im Alter von 18 bis 45 Jahren als im Bundesdurchschnitt. Heute ist Weltnichtrauchertag.

Zwar sei der Anteil täglich rauchender Schüler der 9. und 10. Klassen zwischen 2003 und 2011 um fast ein Viertel bundesweit zurückgegangen. Jedoch hatte Brandenburg nach den letzten Angaben der Europäischen Schülerstudie zu Alkohol und anderen Drogen (ESPAD) von 2011 mit einem Anteil von 24 Prozent die höchste Raucherrate in der Altersgruppe.

In Brandenburg müssen jährlich fast 9000 Patienten mit Lungen- und Bronchialkrebs, in der Regel auf jahrzehntelangen Tabakkonsum zurückzuführen, behandelt werden.

Bundesweit werden jährlich über 100 000 Todesfälle geschätzt, in Brandenburg etwa 4000. Männer sterben dabei deutlich häufiger als Frauen. Ihre Sterbeziffer liegt über dem Bundesdurchschnitt und dem der neuen Länder.

Seit dem Schuljahr 2004/2005 werden Schüler der 10. Klasen im Auftrag der Landessuchtkonferenz zu ihrem Verhalten befragt. An der aktuellen Befragung 2012/2013 waren nach Angaben des Ministeriums knapp 10 000 Jugendliche beteiligt. Danach habe etwa jeder zweite zumindest einmal das Rauchen probiert. Zum ersten Mal wurde im Alter von 13 Jahren zur Zigarette gegriffen. Wie der Sprecher sagte, rauchten Hauptschüler wesentlich häufiger als Gymnasiasten. Auch Mädchen mit niedrigem und mittlerem sozialen Status griffen wesentlicher häufiger zur Zigarette.

Seit der ersten Befragung nahm die Zahl der täglich rauchenden Jugendlichen kontinuierlich ab, ergab die letzte Befragung. Zwischen der Befragung von 2008/2009 und der von 2012/2013 sank sie allein um 13 Prozentpunkte im Landkreis Uckermark und um 11 Prozentpunkte im Kreis Oberhavel. Das Raucher-Einstiegsalter hingegen veränderte sich nur unwesentlich von 13,1 auf 13,3 Jahre.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen