zur Navigation springen

Durchsuchung : Drogen, Waffen und Explosives entdeckt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Einen hochbrisanten Zufallsfund haben Polizisten am Bernsteinsee in Oberhavel.

Es war ein reiner Zufallsfund, den Polizisten am Dienstag bei einem Einsatz am Veltener Bernsteinsee (Oberhavel) machten. Zunächst waren die Beamten von einem Einsatz gegen das Drogenmilieu ausgegangen. Bei der Durchsuchung zweier Häuser in der Bungalowsiedlung am See stießen sie auch tatsächlich auf Dutzende Cannabis-Pflanzen, geerntete Drogen und eine größere Menge Kokain. Doch völlig unerwartet fanden sie dabei auch Waffen und gefährliche Chemikalien, wie Ariane Feierbach, Sprecherin der Polizeidirektion in Neuruppin, mitteilte.

Unter anderem entdeckten die Ermittler auch ein Paket mit TNT. Der hochexplosive Sprengstoff wird zum Sprengen von Ruinen eingesetzt. Ein Augenzeuge sprach von einer „kleinen Bombenwerkstatt“. Außerdem wurden große Mengen Quecksilber und Phosphor entdeckt. Weißer Phosphor entzündet sich bereits bei 34 Grad Celsius von selbst. Seine Brand- und Nebelwirkung wurde bereits im Ersten Weltkrieg entdeckt und waffentechnisch genutzt, in großem Maßstab aber wurde weißer Phosphor erst im Zweiten Weltkrieg in Brandbomben eingesetzt – mit verheerender Wirkung.

Die gefährlichen Substanzen mussten vom Munitionsbergungsdienst und der Veltener Feuerwehr entsorgt werden. Der am Mittag gestartete Polizeieinsatz war erst gegen 21 Uhr beendet. Die drei festgenommenen Männer wurden am Mittwoch von der Polizei vernommen. Ob sie nun einem Haftrichter zur Prüfung von Haftbefehlen vorgeführt werden, blieb zunächst unklar.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen