zur Navigation springen

Drogen : Auch Waffen bei großer Drogenrazzia entdeckt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Bei einer Drogenrazzia in Braunsdorf bei Fürstenwalde (Oder-Spree) hat die Polizei in einer Lagerhalle mehr als 800 Hanfpflanzen und mehrere Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Im Zuge der gestrigen Durchsuchungsaktion mit rund 130 Beamten auf dem mehrere tausend Quadratmeter großen Gelände sei der 45 Jahre alte Inhaber festgenommen worden, sagte der Polizeisprecher Ingo Heese.

Zudem wurden ein Gewehr, ein Revolver, Munition und Stichwaffen sichergestellt. Zum Schutz der Beamten mussten zehn Türkische Hirtenhunde (Kangals) vorübergehend betäubt werden. Sie wurden in ein Tierheim gebracht.

Laut Polizei handelt es sich bei dem Fund um eine der größten Marihuana-Plantagen, die in letzter Zeit entdeckt wurden.

„Die Plantage war professionell angelegt und so konzipiert, dass der Mann fortwährend ernten konnte“, sagte Heese dem Prignitzer. Für die Ermittlungen hatte die Polizei auch einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt. Die Ermittler fahnden nun nach weiteren Beteiligten. Dem zuvor polizeilich unbekannten Beschuldigten waren die Beamten aufgrund von Hinweisen auf die Schliche gekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen