Tiger kann bald umziehen : Neues Gehege für Diego und Heike

svz_plus
Seit zwei Jahren in Tempelfelde zuhause: Findeltiger Diego. Als Baby wurde er auf den Stufen einer Tierarztpraxis in Bernau abgelegt.
1 von 2
Seit zwei Jahren in Tempelfelde zuhause: Findeltiger Diego. Als Baby wurde er auf den Stufen einer Tierarztpraxis in Bernau abgelegt.

Am Freitag kommt die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises zur Abnahme in das Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Filidae

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer

svz.de von
06. Juli 2018, 12:00 Uhr

Das neue Gehege steht. Freitag ist die Bauabnahme angesetzt. Doch Findeltiger Diego und seine Spielgefährtin Heike können noch nicht einziehen. „Die ganze Innengestaltung fehlt“, sagt Roberto Rafael, Grün...

Das euen eehGge hst.te ieFrgta ist dei nabaBhmuae ste.gtanez hoDc igineetrFdl Dgoie udn inees preieäniftlgSh Hieke nneökn hcno htnic i e.eeeziih„nDn nzage anngtlgnuntIese f,het“l satg etRobor ,afRela drenGür ndu beierrBte esd zalidkWten- und czhmeteurtrsnutAszn e„dielaF“. tMi 84 0802 ruEo tödrfere dsa Ldan ned Bau sed eeg.esGh Dsa„ eGdl tihrce für die “elü,lH gats .alfRea Um„ Dioge udn ekeHi giternuz,nbenur tarbuch se r.he“m Im eeGhge seüsm eni hTice tgeegnal neerwd, atmid die gTier eein eiiemhdagöltkBc n,tehtä rtlekär red atizer.rT lleAin ürf heTci und laegeirnFlat thecern re imt tsneKo von 03 000 Ero.u

nHzui mmekon äeuBm dnu eScäuhtr.r 20 mtMmuaebämu hta aflaRe rteisbe egakfut und ,lnatgfezp ebosen iemomitänneRsb, kenBro ndu Fhy.etnosri Dcoh asd ehritc noch nelga ichn.t ennMedsits 02 000 uoEr tsotke edi unnaautn,tenIstgs zscätth .er aelo„nSg das hegeGe ncith igeftr i,st nnönke dei eTrgi chitn gueztstme nwer“de, so aelRa.f

nglrlsouekfeiB Dsroi sc,hTe dei dne wingee nocehW elant ndu ecwrhs anrkenk eigoD ovr pnkpa rdei hareJn ni ineem tarnoK vor rheir rxiaPs ni Braune afdn nud sda bearigyTb imt der eaclshF fagzo,u ttsze teeunr iHlmem nud ölleH in wgBn,geue mu ennsrSopo uz dnef,ni edi die llogVndeun dse rgTgeheeegsi ni mTlpeleefde elnzlnaiif unzets.tneütr eiS mmitst eRlafa :uz hc„iTe udn mäBue neüssm i.“nes Am eonnnSdba wrid dei zTrtriiäen den rIhanbe eeins rscntnGeareet zu geDoi udn eHeki anch mpeTlleeedf iofftlrbn.hiecn gn„He kann chi nhi ge“enu,eüzbr tbnag dei g8eJärh5.-i

npaKp ien slaehb raJh raw edr geFlidniert tl,a asl hsic btoorRe Raealf rietbe e,läerrtk nih nuuhnmzee.fa saaDml war dei necebShedirstntpfae roßg dnu crheiet brüe irnBma nuhis.a uHete dnis vsore elalm lmnKiese,usnmt eid rüf eogDi dun gadeimrTe iHkee bgnbgaeee nr.eewd

hicteL idrw se boRtreo fRalae nud sennei eMtrenriitts ticnh tgmehca, seit er end eglerFnidit nemnagoeufm tha. recfMahh eumsst rde aungBnbie  für sad enue hgGeee engwe hfeednler Ggmnnnehgieue bcvnhsereo dn.ewre Ened erpemtbSe 0721 raw se cieldhn soewti. coJhed tmaehc nand das cieegherenr ttrWee innee rhScit crhud die .gPlaunn Von Nrvoembe isb lripA ntsad eid eBlluetas fau miene anncbhrbaete edlF esd chnemtAttsesnzzurur ,illst wlie knei eFzrahgu edi ceemkcsenadtlmhb eWeg snapesier n.eknto ehhßilicScl halenf rrhmeee nmFrei sau dme nBimar dun buaent Reaalf eeni tseslekono tß.erauasB

lwiiiglerF hlift drieRgü oseRhkc izew gTea in erd ohcWe mi tmri.elzuretWnid erD Rrtenen sua höSicecnhe uretbäs eGgeeh und etüfrtt edi ,Rba-u cheSlic-h dun trzMK,ane-aerd heno nniee ntCe uz raenne.lgv Von iener neennkatB abeh er ovn esfaRla iRhec rötehg dnu ise ncah dmeleepfelT h,efergna zeätrlh re. emdSite tcmheö er eid breAti nhcit rmeh smsin.e ir„M tmhsc’a Saßp, dun ihc lebbie ni ,“ggweeuBn its rde e-6Jhr9giä nuedf.eriz

zur Startseite