Gemeinsame Vermarktung geplant : MV und Brandenburg wollen beim Bootstourismus enger zusammenarbeiten

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 11. Juni 2021, 18:22 Uhr

svz+ Logo
Hausbooten und Yachten auf der Müritz-Havel-Wasserstraße unterwegs, die Berlin mit der Mecklenburgischen Seenplatte verbindet.
Hausbooten und Yachten auf der Müritz-Havel-Wasserstraße unterwegs, die Berlin mit der Mecklenburgischen Seenplatte verbindet.

Partner auf dem Wasser: Ziel der der beiden Länder ist eine Verbesserung der Infrastruktur für Wassertouristen und Freizeitkskipper.

Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern wollen nur gemeinsam mit dem Bund über die Zukunft ihrer Freizeitwasserstraßen verhandeln. Das sagten die Staatssekretäre in den Wirtschaftsministerien beider Länder, Hendrik Fischer (SPD) und Stefan Rudolph (CDU), am Freitag bei einem Besuch im Oranienburger Schlosshafen gegenüber dieser Zeitung. Am Dienstag hatt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite