Tentpegging in Krügersdorf : Mit Speer und Säbel kleine Ziele treffen

dpa_5f9daa0077a4dc02

von
25. Juni 2019, 09:39 Uhr

Angela Breme und Steffen Kukral sitzen auf ihren Pferden mit Speer und Säbel und zeigen die in Deutschland noch unbekannte Reitsportart Tentpegging (Zeltpflocken). Am Wochenende wird in Krügersdorf bei Beeskow die Internationale Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Beim Tentpegging geht es darum, im Galopp mit einer Lanze oder einem Säbel kleine Ziele (Pegs) am Boden zu treffen, oder im vollen Galopp Äpfel zu zerteilen. Das geschieht in Einzelwettkämpfen oder in Teams mit bis zu vier Reitern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen