„Kein gewöhnlicher Haushalt“ : Mit hohen Schulden gegen die Krise

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 23. September 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Symbolbild.
Symbolbild.

Der Brandenburger Landtag hat in erster Lesung über den Haushalt 2021 beraten

„Es ist kein gewöhnlicher Haushalt“, sagte Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange. „Schon das außergewöhnliche Haushaltsvolumen von gut 15 Milliarden Euro macht das deutlich, aber auch die vorgesehene Neuverschuldung von 1,9 Milliarden Euro.“ Im Potsdamer Landtag stand die Prignitzer SPD-Politikerin am Mittwoch am Rednerpult. Denn der vor einigen W...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite