zur Navigation springen
Brandenburg

20. Oktober 2017 | 05:35 Uhr

Mit 3,43 Promille geschlängelt

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Neuruppin In Schlangenlinien befuhr ein 24-Jähriger mit seinem Fahrrad am Samstagabend die Neuruppiner Jahnstraße. Polizeibeamte ließen den Mann pusten: 3,43 Promille. Er wurde zur Blutprobenentnahme in die Polizeiinspektion gebracht. Dabei wurde er zunehmend hilfloser, teilte die Polizei gestern mit. Eine Stunde später war der Atemalkoholwert auf 3,7 Promille angestiegen. Ein Rettungswagen brachte den 24-Jährigen nach der Blutprobe schließlich ins Krankenhaus.

Wanderwege aufgewertet



Neue Rastplätze und Hinweisschilder säumen künftig die Wanderwege des Naturparks Hoher Fläming (Potsdam-Mittelmark). Mit knapp 294 000 Euro wird eine 72 Kilometer lange Strecke des 660 Kilometer langen Wanderwegenetzes ausgebaut, wie das Brandenburger Umweltministerium gestern mitteilte. Rund 220 000 Euro davon kommen aus dem EU-Agrarfonds, den Rest steuert der Landkreis bei. Zu den touristischen Höhepunkten an der Strecke gehören der Brautrummel und der Riesenstein südlich von Bad Belzig. Das nacheiszeitlich entstandene Trockental gehört zum Europäischen Schutzgebiet im Netz „Natura 2000“ und ist landschaftlich sehr reizvoll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen