Potsdam : Mehr Musik in Schulen und Kitas

von
18. Dezember 2018, 08:17 Uhr

Der Landesmusikrat will im nächsten Jahr mehr Musik in Brandenburger Kitas und Schulen bringen. Die musikalische Bildung sei ein wichtiges Anliegen für 2019, teilte der Verein gestern in Potsdam mit. In Brandenburg seien derzeit mehr als 35 Schulen ohne Musiklehrer. „Das ist erschreckend“, sagte Präsidentin Ulrike Liedtke.

Unter den geplanten Projekten sind daher ein Kita-Musikseminar für Erzieher sowie ein Fortbildungsprojekt für Musiklehrer an Grundschulen. In einer Kinderchor-Werkstatt sollen bis zu 200 Grundschülern aus ganz Brandenburg durch Singen, Musizieren sowie Bewegung und Tanz elementare musikalische Kenntnisse und Gesang vermittelt werden. „Musik hat einen ganzheitlichen Lerneffekt“, sagte Generalsekretärin Konstanze Sander. „Eine Schule, in der gesungen wird, hat ein ganz anderes Klima.“ Für den Landesjugendchor werde noch Nachwuchs gesucht.

Der Landesmusikrat besteht seit mehr als 25 Jahren. Ihm gehören über 50 Musikverbände und Institutionen an. Neben seiner beratenden Tätigkeit organisiert der Rat die großen musikalischen Landeswettbewerbe, die zu den Bundeswettbewerben führen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen