Dauerstreit um Bau in Potsdam : Land will Synagoge bauen

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 20. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Ein Davidsstern steht auf dem abgesperrten Platz an der Ecke Schloßstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam, wo die Synagoge gebaut werden soll.
Ein Davidsstern steht auf dem abgesperrten Platz an der Ecke Schloßstraße/Friedrich-Ebert-Straße in Potsdam, wo die Synagoge gebaut werden soll.

Neue Partner für Projekt in der Brandenburger Landeshauptstadt gefunden.

Im Dauerstreit um den Bau einer jüdischen Synagoge in Potsdam hat das Land Brandenburg neue Partner gefunden: Statt mit den jüdischen Ortsgemeinden in Potsdam will man nun mit den beiden Landesverbänden der jüdischen Gemeinden in Brandenburg das Bauprojekt fortsetzen. Das gab Kulturministerin Manja Schüle (SPD) gestern in Potsdam bekannt. Bei den Verbä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite