Vattenfall : Ladenhüter Braunkohle

Wasserdampf steigt im Vattenfall-Kraftwerk Jänschwalde vor dem Morgenhimmel auf.
Wasserdampf steigt im Vattenfall-Kraftwerk Jänschwalde vor dem Morgenhimmel auf.

Kein akzeptables Angebot für Lausitzer Tagebau und Kraftwerke von Vattenfall

svz.de von
12. März 2016, 05:00 Uhr

Der Energiekonzern Vattenfall steht beim Verkauf der Braunkohlesparte vor einer schwierigen Phase. Kurz vor Ablauf der Bieterfrist zeichne sich kein akzeptables Angebot ab, schreibt das „Handelsblatt“. Wegen des stark gesunkenen Strompreises im Börsen-Großhandel seien die bisherigen Interessenten nicht bereit, einen Preis zu zahlen, der Vattenfalls Erwartungen folge, hieß es unter Berufung auf Informanten aus dem Verhandlungsumfeld. Die deutsche Steag werde zum Stichtag 16. März kein verbindliches Gebot abgeben.

Vattenfall wollte den Bericht nicht kommentieren. Der Verkaufsprozess sei vertraulich, daher könne er sich nicht zu einzelnen Bietern äußern, sagte ein Unternehmenssprecher. Bekannt sind vier Interessenten, Steag und die tschechischen Firmen CEZ, EPH und Czech Coal Group. Dem Vernehmen nach hat kein Bewerber die Interessenbekundung zurückgezogen. Vattenfall ließ offen, ob der Konzern sich nach dem 16. März zum Stand äußern wird. Der Konzern hatte 2014 angekündigt, sich von der Braunkohlesparte zu trennen. Er betreibt in Sachsen und Brandenburg fünf Tagebaue und drei Kohlekraftwerke. Ein weiteres Kraftwerk teilt sich Vattenfall mit dem Energiekonzern EnBW im sächsischen Lippendorf. Am Revier hängen 8000 Jobs.

Wegen großer Überkapazitäten halbierte sich der Strompreis an der Börse seit 2014 von knapp 40 Euro auf weniger als 20 Euro je Megawattstunde. Hauptgrund ist der Ökostrom-Boom mit einer größeren Einspeisung. Das macht die CO2-intensive Braunkohle-Verstromung weniger attraktiv. Vattenfall bietet mit der Braunkohlesparte zehn Wasserkraftwerke an.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen