Erste Hilfe in der Schule : Krankenschwestern statt Rettungswagen

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 09. September 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Schulkrankenschwester Annegret Altmann spricht mit der elfjährigen Leni Klame an einer Brandenburger Grundschule.
Schulkrankenschwester Annegret Altmann spricht mit der elfjährigen Leni Klame an einer Brandenburger Grundschule.

Brandenburg macht gute Erfahrungen mit Schulkrankenschwestern / Finanzierung noch offen

Wo an einer Brandenburger Schule eine Schulgesundheitsfachkraft tätig ist, ist die Zahl der Rettungswagenfahrten für Schüler deutlich gesunken. Während an Grundschulen ohne Schulgesundheitsfachkraft pro 100 Schüler 0,7 Mal pro Jahr ein Krankenwagen gerufen werden musste, war das an Grundschulen mit einer derartigen Fachkraft nur 0,26 Mal der Fall. Das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite