zur Navigation springen

Steuern : Kommunen erhalten zwei Milliarden Euro

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Sprudelnde Steuereinnahmen machen den Geldregen möglich

svz.de von
erstellt am 26.Jan.2017 | 05:00 Uhr

Das Land Brandenburg zahlt den Kommunen im Land in diesem Jahr erstmals wieder mehr als zwei Milliarden Euro. Zuvor war die Marke lediglich 2008 und 2009 überschritten worden, danach war die Summe durch die Finanzkrise und sinkende Bundeszuweisungen jeweils niedriger ausgefallen, wie das Finanzministerium gestern mitteilte.

Die genaue Summe der Finanzausgleichsmasse in Höhe von 2,008 Milliarden Euro wurde nach der jüngsten Steuerschätzung vom November und auf Grundlage des Haushaltsbeschlusses des Landtags vom Dezember berechnet. „Die Landkreise und Kommunen in Brandenburg verfügen damit über finanzielle Mittel aus der Finanzausgleichsmasse in einer Höhe, die seit den wirtschaftlich schwierigen Jahren aufgrund der weltweiten Banken- und Finanzkrise nicht wieder erreicht worden ist“, sagte Finanzminister Christian Görke (Linke). Das zeige, dass Brandenburg auf wirtschaftlich gutem Wege sei. Bundesweit sprudelten die Steuereinnahmen wegen der guten Konjunktur.

Wichtigster Posten sind allgemeine Schlüsselzuweisungen mit mehr als 1,6 Milliarden Euro. Davon erhalten kreisangehörige Gemeinden und kreisfreie Städte für Gemeindeaufgaben 1,1 Milliarden Euro. An die Landkreise werden 460 Millionen Euro überwiesen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen