Kompromiss zum Finanzausgleich : Kommunen erhalten weniger Geld

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 14. Mai 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der Landesrechnungshof übt scharfe Kritik am Nachtragshaushalt.

Der Landesrechnungshof übt scharfe Kritik am Nachtragshaushalt.

Verbundquote: Brandenburg gönnt sich künftig einen Vorwegabzug

Brandenburgs Kommunen bekommen künftig weniger Geld vom Land. Das ist das Ergebnis eines Kompromisses zur Fortführung des kommunalen Finanzausgleichs, auf den sich Land und Kommunen am Dienstagabend geeinigt haben. Die Einigung sieht zwar vor, dass die sogenannte „Verbundquote“ von 22,43 Prozent in den Jahren 2022 bis 2024 unverändert bleibt. Sie besti...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite