Corona-Ausbruch in Potsdam : Klinikleitung räumt Versäumnisse ein

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 19. April 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert hatte dem Klinikum sogar Zwangsgeld angedroht.
Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert hatte dem Klinikum sogar Zwangsgeld angedroht.

Geschäftsführung bedauert Corona-Ausbruch im Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikum. Kooperation mit Gesundheitsamt und Stadt intensivieren.

Die Geschäftsführung des städtischen Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikums hat Versäumnisse bei der Bekämpfung eines Corona-Ausbruches im eigenen Haus eingeräumt. „Im Zeitraum vom 13. bis 26. März ist im Klinikum Ernst von Bergmann eine kritische Entwicklung im Rahmen der Corona-Pandemie nicht ausreichend erkannt worden“, teilte das Krankenhaus am Sam...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite