Waldumbau in Brandenburg : Jährlich sechs Millionen neue Laubbäume

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 19. März 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Kiefernstämme werden im Wald bei Hammer, einem Ortsteil von Groß Köris (Landkreis Dahme-Spreewald) verladen.
Kiefernstämme werden im Wald bei Hammer, einem Ortsteil von Groß Köris (Landkreis Dahme-Spreewald) verladen.

Aber Experten ist das Tempo des Landes zu langsam. Auch andere Baumarten würden gebraucht.

Das Land Brandenburg pflanzt pro Jahr derzeit sechs Millionen Laubbäume. Darauf machte Umweltminister Axel Vogel (Grüne) gestern in Potsdam aufmerksam. Anlass war der „Internationale Tag des Waldes“, der am Samstag begangen wird. „Wir reagieren auf die Veränderungen durch den Klimawandel in den Wäldern und bauen beschleunigt klimastabile und naturnahe ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite