Über 100 Kritiker brachten Einwände vor : Hitzige Debatte über Tesla-Fabrik

von 23. September 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Die Chefin der Bürgerinitiative Grünheide, Manuela Hoyer, vor der Stadthalle in Erkner.
Die Chefin der Bürgerinitiative Grünheide, Manuela Hoyer, vor der Stadthalle in Erkner.

Applaus und Buhrufe begleiteten den Erörterungstermin für die Gigafactory-Gegner in der Stadthalle von Erkner

Zum Auftakt einer hitzigen Anhörung mit mehr als 100 Kritikern der Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla bei Berlin hat das Land Brandenburg betont, dass die Genehmigung noch aussteht. Der Versammlungsleiter, Ulrich Stock vom Landesumweltamt sagte am Mittwoch in Erkner: „Ich kann auch nicht erkennen, dass hier eine Entscheidung (...) präjudiziert wird“....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite