Potsdamer Kabinett : Guter Start – schwierige Zukunft

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 21. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Die Minister der Kenia-Koalition müssen jetzt beim Umbau des Landes abliefern.
1 von 2
Die Minister der Kenia-Koalition müssen jetzt beim Umbau des Landes abliefern.

Brandenburg steht vor einem großen Umbau bei Digitalisierung, Klimawandel, Wachstum oder der Anbindung der periphären Regionen.

Der Start war besser als gedacht. Dietmar Woidke hat bei seiner Wahl als Ministerpräsident 47 Stimmen erhalten. Das sind zwar nicht alle Stimmen seiner Koalition. Aber: Niemand aus dem Kenia-Lager hat explizit gegen den Ministerpräsidenten gestimmt, auch wenn eine Enthaltung natürlich effektiv genau so zählt, wie eine Gegenstimme. Auch das ist ein Sign...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite