zur Navigation springen

Gesundheit : Fast alle Jugendlichen gegen Masern geimpft

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

von
erstellt am 23.Apr.2016 | 12:00 Uhr

Rund 96 Prozent aller Brandenburger Zehntklässler sind vollständig gegen Masern geimpft. Damit gehöre Brandenburg zu den Bundesländern mit den höchsten Impfquoten bei Kindern und Jugendlichen, sagte Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) vor Beginn der Europäischen Impfwoche, die vom 24. bis zum 30. April stattfindet.

Golze warnte dennoch davor, den Impfschutz zu vernachlässigen. „Säuglinge und chronisch kranke Menschen zum Beispiel, die selbst nicht geimpft werden können, sind darauf angewiesen, dass die Menschen in ihrer Umgebung sie nicht mit lebensbedrohlichen Krankheiten anstecken können“, teilte die Ministerin mit. Auch in Europa ausgerottete Krankheiten wie Kinderlähmung könnten jederzeit durch Reisende wieder eingeschleppt werden.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Europäischen Impfwoche bieten niedergelassene Kinder- und Jugendärzte in Brandenburg Impfsprechstunden an. Auch Apotheken, Hausärzte, Pflegedienste und Gesundheitsämter stehen für Beratungen zur Verfügung. „Je weniger Menschen bei uns durch Impfen geschützt sind, umso leichter können sich Krankheiten hier wieder ausbreiten“, mahnte die Ministerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen