Minister im „Prignitzer“-Interview : Denkmalschutz und Lastenfahrräder

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 13. Februar 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann (l.) im Einsatz: Im Oktober letzten Jahres eröffnete er gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (2.v.l.) die Bauarbeiten für die Elbquerung der A14 bei Wittenberge.
Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann (l.) im Einsatz: Im Oktober letzten Jahres eröffnete er gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (2.v.l.) die Bauarbeiten für die Elbquerung der A14 bei Wittenberge.

Guido Beermann: Der Corona-Lockdown stellt die Innenstädte im Land vor große Probleme

Seit 2019 ist er Brandenburgs Minister für Infrastruktur und Landesplanung: Guido Beermann (CDU). Am letzten Wochenende war sein Haus bundesweit in den Schlagzeilen, weil der FC Bayern nicht vom Flughafen BER starten durfte. Und als Minister gibt er mehr Geld für die Denkmalpflege aus als das Kulturministerium. Benjamin Lassiwe hat mit ihm gesprochen. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite