Zweite Medizinische Fakultät im Land geplant : Cottbus erhält Medizinerausbildung

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 06. Juli 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
So wie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg die künftigen Ärzte ausgebildet werden, soll dies künftig zusätzlich in Cottbus geschehen.
So wie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg die künftigen Ärzte ausgebildet werden, soll dies künftig zusätzlich in Cottbus geschehen.

Dank Kohlegelder sollen an der neuen medizinischen Fakultät 1500 Studierende angenommen werden.

Brandenburg bekommt eine zweite medizinische Fakultät. Nach der von Kommunen und freien Trägern gegründeten Medizinischen Hochschule Brandenburg (MHB), die in Neuruppin und Brandenburg an der Havel angehende Ärzte ausbildet, soll nun auch in Cottbus eine Medizinerausbildung starten. Wie der Direktor des dortigen Carl-Thiem-Klinikums, Götz Brodermann, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite