wie sieht es bei Brandenburgs Ärzten aus? : „Bräuchten hunderttausende Masken“

23-73975943_23-73975944_1442577015.JPG von 23. März 2020, 22:00 Uhr

svz+ Logo
Am Zaun zum Klinikum der Dahme-Spreewald GmbH in Königs Wusterhausen hängt ein langes Dankeschön-Transparent.
1 von 2
Am Zaun zum Klinikum der Dahme-Spreewald GmbH in Königs Wusterhausen hängt ein langes Dankeschön-Transparent.

Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Dr. Peter Noack, im Interview zur Situation in den märkischen Arztpraxen

Wie geht es Brandenburgs Ärzten in der Corona-Krise? Mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, dem Cottbuser Chirurgen MUDr./S Peter Noack sprach Benjamin Lassiwe. Frage: Herr Dr. Noack, wie ist die Situation in Brandenburgs Arztpraxen zur Zeit?Dr. Peter Noack: Höchst angespannt. Wir bekommen fortlaufend Meldungen, da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite