zur Navigation springen

Zeitung in der Kita - Zikita : Piet und Paula erobern Kitas

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Das Zeitungsprojekt „Zikita“ hat gestern begonnen - medienhaus:nord ruft zum Kreativwettbewerb auf

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 15:42 Uhr

„Hört alle ganz genau hin“, sagt Birgitt Maaß von der Schweriner Kita „Anne Frank“. „Das ist Zeitungsrascheln“, rufen die Steppkes der Vorschulgruppe aufgeregt durcheinander. „Jetzt schließt die Augen und riecht einmal“, fordert die Erzieherin die Mädchen und Jungen auf. „So riecht unsere Zeitung“, weiß Sophie.

Hören, riechen, sehen und erfahren – darum geht es beim Projekt „Zeitung in der Kita“ (Zikita), das gestern in eine neue Runde gestartet ist. In den nächsten vier Wochen können 2000 Vorschulkinder aus MV und der Prignitz ihre Lokalzeitung erkunden. Mehr als 100 Kitas machen in diesem Jahr bei der Initiative des medienhauses:nord mit.

Zikita wurde für Nochnichtleser entwickelt. Was abwegig klingt, funktioniert gut: „Die Kinder können sich Inhalte alleine über die Bilder erschließen“, berichtet Erzieherin Maaß. Sie schätzt am Projekt, dass ihre Lütten durch die tägliche Zeitungsrunde zum Reden animiert werden. „Sie lernen, sich miteinander auszutauschen und sich sprachlich zu äußern.“

Auch bei den Eltern Kita-Kinder kommt das Projekt gut an. „Sie finden es toll, dass sie während des Projektzeitraums die Zeitung nach Hause geliefert bekommen“, weiß Maaß zu berichten. Ein Nebeneffekt: „Dadurch können wir die Eltern gut in unsere Arbeit miteinbeziehen.“

Für Sophie, Pepe, Lara, Emily und die anderen Lütten der Vorschulgruppe gibt es bei Zikita vor allem zwei Stars: Die quietschgelbe Reporterente Paula und ihr Freund Piet, der Pottwal. Die beiden Maskottchen begleiten durch das Projekt und erscheinen immer dort, wo es spannende Geschichten für Kinder gibt.

Passend zu Zikita veranstaltet das medienhaus:nord in diesem Frühjahr einen Wettbewerb unter dem Motto „Mit Piet & Paula die Welt entdecken“. Alle Kindergartengruppen und Grundschulklassen (bis Klasse vier) können hier aktiv werden und ein Gemeinschaftsprojekt einreichen.

Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ob die Kinder Bilder malen , Plakate gestalten, Lieder komponieren, Geschichten erfinden oder sogar ein Theaterstück kreieren – alles ist erlaubt, solange Piet und Paula im Mittelpunkt stehen. Zu gewinnen gibt es einen von drei Besuchen der beiden Maskottchen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen