zur Navigation springen

Brandenburg : CDU-Fraktion sortiert sich

vom
Aus der Redaktion des Prignitzers

Ingo Senftleben geht, Jan Redman kommt als neuer Geschäftsführer / Schierack besucht Verbände

svz.de von
erstellt am 29.Sep.2014 | 16:53 Uhr

Die brandenburgische CDU-Fraktion legt heute in einer Klausursitzung die künftigen Strukturen fest. Fraktionschef Michael Schierack war schon vor zwei Wochen gewählt worden. Obwohl ihm Teile der Partei anlasten, dass keine Koalitionsverhandlungen mit der SPD zustande kamen, wird nicht damit gerechnet, dass sein Rücktritt diskutiert werden wird.

„Michael Schierack hat ein paar Wochen Zeit, sich darüber klar zu werden, ob er die nächsten fünf Jahre an der Spitze der Opposition stehen will“, heißt es im Landesverband. Spätestens Ende November, wenn die CDU im Landtag als erste Fraktion auf die Regierungserklärung von Ministerpräsident Dietmar Woidke reagieren muss, soll personelle Klarheit herrschen.

In den nächsten Wochen wird Schierack die CDU-Kreisverbände besuchen und dort seine Sicht auf die gescheiterten Sondierungsgespräche mit der SPD darstellen. Woidke hatte erklärt, die Sondierungen seien gescheitert, da Schierack kein Ministeramt in einer gemeinsamen Regierung übernehmen wollte. Schierack hatte dies dementiert. Er wäre sehr wohl dazu bereit gewesen, sagte er später.

Allerdings habe es auch Überlegungen geben, dass er Fraktionschef bleibe, räumte er ein. Daraufhin hatte er sich aus den eigenen Reihen Unprofessionalität vorwerfen lassen müssen. Allerdings gibt es auch Unterstützung für den Cottbuser. So hatte die Seniorenunion am Wochenende Schierack ihr Vertrauen ausgesprochen.

Auf der Klausurtagung soll die Fraktionsspitze hinter Schierack neu aufgestellt werden. Statt bislang drei sollen nur noch zwei stellvertretende Fraktionsvorsitzende gewählt werden. Es wird damit gerechnet, dass Generalsekretärin Anja Heinrich und der bisherige Parlamentarische Geschäftsführer Ingo Senftleben für diese Ämter kandidieren.

Neuer Parlamentarischer Geschäftsführer soll Jan Redmann werden. Der 34-jährige Jurist aus Ostprignitz-Ruppin ist vor zwei Wochen neu in den Landtag gewählt worden und wie Senftleben stellvertretender Landesvorsitzender der märkischen Union.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen