Wittenberge : Eine Stadt erfindet sich neu

von 20. Februar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Freuen sich auf offene, neugierige Besucher im Stadtsalon Safari: Die Coworker Adriana Osanu, Juliette Cellier und Jan Bromann (v. l.) vor der Eröffnung ihres Treffpunkts in der Innenstadt.
Freuen sich auf offene, neugierige Besucher im Stadtsalon Safari: Die Coworker Adriana Osanu, Juliette Cellier und Jan Bromann (v. l.) vor der Eröffnung ihres Treffpunkts in der Innenstadt.

Tage recherchierte der Journalist Julian Vetten in Wittenberge für eine Reportage bei n-tv. Dann kam ihm die Idee, selbst ein halbes Jahr hier zu leben und zu arbeiten. Wir veröffentlichen Auszüge aus seiner Reportage.

Es gibt viele schöne Städte in Deutschland: Ganz egal, ob man auf Fachwerkromantik mit Geranien vor den Fenstern steht, neoklassizistische Zuckerbäcker-Prachtbauten bevorzugt oder es eher hanseatisch kühl und wassernah mag, man muss eigentlich nie lange suchen, um das Auge zu erfreuen. Wittenberge hat all das zu bieten und setzt an seiner Peripherie au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite