Corona in Brandenburg : Polizei findet 336 falsche Impfausweise

von 13. Januar 2022, 18:50 Uhr

svz+ Logo
Die Brandenburger Polizei hat bislang 336 gefälschte Impfausweise festgestellt. Mit Stand vom 13.01.2022 seien davon bereits 243 Fälle aufgeklärt worden, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums auf Anfrage mit. Dies entspreche einer Aufklärungsquote von 72 Prozent.
Die Brandenburger Polizei hat bislang 336 gefälschte Impfausweise festgestellt. Mit Stand vom 13.01.2022 seien davon bereits 243 Fälle aufgeklärt worden, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums auf Anfrage mit. Dies entspreche einer Aufklärungsquote von 72 Prozent.

Apotheken melden die Mehrheit der Betrugsfälle, 72 Prozent der Straftaten konnten aufgeklärt werden.

Potsdam | Die Brandenburger Polizei hat bislang 336 gefälschte Impfausweise festgestellt. Mit Stand Donnerstag seien davon bereits 243 Fälle aufgeklärt worden, teilte der Sprecher des Polizeipräsidiums, Torsten Herbst, auf Anfrage mit. Dies entspreche einer Aufklärungsquote von 72 Prozent. Fälschung ist kein Kavaliersdelikt Ermittelt werde unter anderem w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite