Brandenburg : Nach Mordprozess wird der Heimleiterin gekündigt

von 13. Januar 2022, 19:08 Uhr

svz+ Logo
Nach den Morden an vier schwer behinderten Bewohnern des Potsdamer Wohnheims hat die diakonische Einrichtung Oberlinhaus der Heimleiterin gekündigt. Gegen diese Kündigung habe die Heimleiterin Klage eingereicht, bestätigte der Sprecher des Potsdamer Arbeitsgerichts.
Nach den Morden an vier schwer behinderten Bewohnern des Potsdamer Wohnheims hat die diakonische Einrichtung Oberlinhaus der Heimleiterin gekündigt. Gegen diese Kündigung habe die Heimleiterin Klage eingereicht, bestätigte der Sprecher des Potsdamer Arbeitsgerichts.

Nach Mordprozess wird der Heimleiterin gekündigt. Die Pflegekraft klagt gegen diakonische Einrichtung Oberlinhaus.

Potsdam | Nach den Morden an vier schwer behinderten Bewohnern eines Potsdamer Wohnheims hat die diakonische Einrichtung Oberlinhaus der Heimleiterin gekündigt. Gegen diese Kündigung habe die Heimleiterin Klage eingereicht, bestätigte der Sprecher des Potsdamer Arbeitsgerichts, Robert Crumbach, gestern auf Anfrage. Die Güteverhandlung zu der Klage finde am heut...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite